25.07.2021, 20:22   #1

Smartphotographer

Maus/Tablet/Track Ball
Was so gut wie niemand anspricht, vor allen Dingen für die, die länger am PC sitzen, ist die Maus. Nun ja, ich selber habe so ziemlich alles durch, sei es eben die Maus, die unverständlicher Weise immer noch vornehmlich zur Eingabe verwendet wird, das Tablett oder eben den Track Ball.
Die Maus ist für die Bildbearbeitung völlig ungeeignet. Man benötigt immer eine gewisse Grösse als Unterlage. Zeichnen, Radieren etc. entwickelt sich zum Horrorscenario...eigentlich kann ich ÜBERHAUPT nicht sagen, was an einer Maus INSGESAMT gut sein soll. Bei der Maus, auch wenn sie schnurlos ist, ist die Körperhaltung alles andere als entspannend.
Das Tablet ist für die Bidlbearbeitung der KRACHER......wenn es gross genug ist, einfach klasse und es muss auch kein Wabcom sein, ein Huion in XL tut es ebenfalls und kostet nicht die Welt.....ca. 100 Euronen, ich weiss nicht mehr genau.......ALLERDINGS, ein entspanntes Dauer-Arbeiten ist mit Tablet NICHT möglich. Bei mir stellten sich Kopfschmerzen ein, Nackenschmerzen, völlige Verspannung.......es liegt in der Ecke........wenn man allerdings nicht mehr als 2 Stunden mit dem Gerät arbeitet, ist es sehr emfpehlenswert, allerdings nicht für mich......
Der Track Ball......Track Ball ist nicht gleich Track Ball, auch da habe ich schon viele durch. Ein exaktes arbeiten beim radieren, malen etc. ist nach der endlos wirkenden Eingewöhnungszeit absolut möglich.....Wenn man den Ball beherrscht, kann man selbst über drei Bildschirme SUPER navigieren....RAPP ZAPP ......beim Navigieren topt der Track Ball selbst das Tablett....die Maus sowiso, die schon völlig degradiert in der Ecke liegt. Die Bildbearbeitung macht Laune....... das gilt für alle kabellosen Track Balls von Logitech........ Allerdings ist dieser hier einfach das Non - PLUS - ULTRA...... https://www.logitech.com/de-de/products/mice/mx-ergo-wireless-trackball-mouse.910-005179.html . Man kann sich ( ich selber sitze bei der Bildbearbeitung in einem Stessless Sessel ) hinlümmeln wie man will, man baucht nur eine kleine feste Unterlagen so 17 cm x 11 cm, das ist alles. Völlig entspanntes arbeiten....VÖLLIG......Der Tracky liegt dermassen gut in der Hand, dass es eine Freude ist. Schnelles, Superexaktes arbeiten über viele Stunden ist überhaupt keine Problem, ich sitze in einem kuschligen Fernsehsessel... 🙂 ....
Navigiert wird mit dem Daumen....ob es das Gerät für Linkshänder gibt, weiss ich nicht. Wer keinen ruhigen Daumen hat, oder sowiso, aus welchen Gründen auch immer, mit den Fingern zittert, sollte eben diese Finger von dem Gerät lassen.......das wird nichts. Das Gerät kann individuell eingestellt werden, ich selbst verwende die Werkseinstellung.
Ein weiterer Nachteil ist: Die Einarbeitungszeit......für den einen oder anderen kann es schon schwierig werden. Die Bedienung der Geräte ist theoretisch einfach, allerdings die Umstellung von Maus auf Ball kann schon nervenäufreibend sein. Allerdings wenn man dann mit dem Ball klarkommt, will man NIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE wieder ne Maus..........

Gruss Helmut
25.07.2021, 20:50   #2

Administrator

Danke für deinen interessanten Beitrag. Ich hatte früher mal ein ein ähnlichen Trackball. Bin aber wohl über die Einarbeitungszeit nicht hinaus gekommen. Ich konnte mich einfach nicht dran gewöhnen.
25.07.2021, 22:10   #3

Hobbyfotograf

jetzt muss ich erst mal googeln was ein trackball ist. Ich kenne nur Maus und Tablett. Bildbearbeitung mache ich noch nicht so viel .Versuche bestimmte Kriterien schon beim Fotografieren zu erfüllen.
26.07.2021, 10:50   #4

Hobbyfotografin

@Helmut Wachtarczyk

Danke für den interessanten Beitrag Helmut..ich werde mich bestimmt mal schlau machen darüber.. 

26.07.2021, 10:51   #5

Smartphotographer

26.07.2021, 10:59   #6

Smartphotographer

@Janet Kölliker .....mach das.......den angegebenen Track Ball findest du bei anderen Anbietern, wie z.B. Ebay etc. unter 100 Euronen.....

 

26.07.2021, 13:09   #7

Hobbyfotografin

@Helmut Wachtarczyk

Danke schön...Einen Gruss an Dich 

122 Aufrufe | 7 Beiträge