30.04.2021, 05:40   #1

Administrator

Welches ist das bessere Bildbearbeitungsprogramm zum Einstieg?

Adobe Photoshop/Lightroom vs DXO Photolab?

Welches ist eurer Meinung nach das bessere Bildbearbeitungsprogramm für den Einstieg? ...oder gibt es bessere(!) Alternativen? Wie würdet ihr jemanden beraten, der keines der 2 Programme kennt? Welches sollte er/sie nehmen? Sollte man sich gleich in die Komplexität stürzen? Oder lohnt sich ein späterer Umstieg?

30.04.2021, 13:35   #2
Profilfoto

Nutze Photoshop und Lightroom bereits seit vielen Jahren. Mit dem Abo Model, was ich zwangsweise nutze, bin ich immer noch nicht zufrieden. Dies hat dazu geführt, dass meine Suche nach alternativen begonnen hat.

Nebenbei, wenn die Zeit es zulässt, arbeite ich mich in Affinity Photo und CaptureOne ein. Beides sind Programme die ohne Abo Model auskommen.

CaptureOne halte ich mittlerweile für den besseren RAW Entwickler und auch die Bildverwaltung ist gut gelöst, somit ist diese Software für mich bereits ein gelungener Ersatz für Lightroom.

Affinity Photo wird immer besser und die Hoffnung das dieses Programm Photoshop in Zukunft ersetzen kann ist groß.

Eine Entscheidung welche Programme man nutzen kann ist nicht leicht. Da hier einige Faktoren eine Rolle spielen.

- berufliche oder private Nutzung

- gelegentliche oder häufige Nutzung

- eigene technische Ausrüstung

- Kosten

Ein Umstieg von einem Programm zu einem anderen ist immer mit viel Zeit und Mühe verbunden, je nach Nutzung. Optimal wenn sich das vermeiden lässt.

Für Neueinsteiger sehe ich eine gute Wahl bei Affinity Photo, preislich liegt das Programm bei 55.-, aktuell (30.04.21) mit Rabatt bei 28.-

Wer eine Bildverwaltung benötigt, mit RAW Entwicklung, ist mit CaptureOne sehr gut beraten. Nur der Preis liegt bei 349.-, was zwar berechtigt aber nicht jeder bereit ist auszugeben. Alternativ könnte hier auch Luminar 4 von Skylum sein, welches für 89.- zu bekommen ist.

01.05.2021, 16:52   #3

Hobbyfotograf

Die Frage könnte auch lauten, mit welchen Programm habt ihr den so angefangen.
Bei mir war es Magix, dann Gimp, Aurora, Picasa, usw.
Heute nutze ich vorrangig Lightroom und PS im Abbo.
Ich finde es gibt mittlerweile sehr gute Anleitungen dazu zbp von Stefan Schäfer. Kann ich nur Empfehlen.
Ich glaube da muß jeder mit seinen Bedürfnissen selbst hinein wachsen.
Einfach vieles Probieren, Probieren und nochmals Probieren.
10.09.2021, 22:30   #4

Hobbyfotograf

Einen völlig unbedarften Bildbearbeitungsneuling würde ich tatsächlich zu Luminar von Skylum raten. 
Und wenn es etwas mehr in Composing gehen soll, wäre alleine wegen dem unverschämt günstigen Preis „Affintity Photo“ meine erste Wahl👍🏻
82 Aufrufe | 4 Beiträge