14.03.2021, 15:51   #1

Smartphotographer

stürzende Linien einfach mit Photoshop entfernen
Guten Tag Fotofreunde....
Ihr kennt das sicherlich ( oder auch nicht ?? ) , erst am Ende der Bidlbearbeitung, oder noch schlimmer, erst wenn das Bild hochgeladen ist, sieht man, dass es stürzende Linien hat.
Es gibt viele Programme, die eigens dafür erschaffen wurden und diese Tätigkeit mit Bravour meistern, haben aber nicht selten ein weiteres "unerwünschtes" beschneiden des Werkes zur Folge.
Es geht auch ein wenig anders, aber mit dieser Technik können sich schnell die Proportionen der Motive des Bildes verändern, ist also nicht immer der richtige Weg.
14.03.2021, 19:42   #2

Hobbyfotograf

das geht ja wirklich schnell und da ich vorrangig in Lightroom arbeite, aber PS auch habe werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren.
Gutes Video kurz und bündig.
Danke.
14.03.2021, 19:49   #3

Smartphotographer

@Andreas Bibas , schön , das das erste Video sofort ein echter Tip ist.....Lightroom habe ich nicht, und werde es nie haben wollen... 🙂, es werden weitere Videos folgen, die sich erst einmal rund um die Bildbearbeitung drehen, von der RAW- Entwicklung über Photoshop und wichtige und empfehlenswerte Plugins, wie auch HDR etc.....

 

14.03.2021, 19:58   #4

Hobbyfotograf

Danke
14.03.2021, 20:45   #5

Smartphotographer

@Rolf Schneider ein weiteres Video ist gerade in Mache 🙂 ......

 

15.03.2021, 20:10   #6
Das ist ein sehr guter Tipp. Ich nutze zum Richten von stürzenden Linien den "Camera-RAW-Filter"
bei Photoshop und dort die Option "Geometrie". Auch das geht eigentlich relativ fix und die 
Proportionen bleiben relativ erhalten. Allerdings kann es natürlich auch hier passieren, dass
Bildbereiche beschnitten werden. Das sollte man beim Fotografieren von Architektur und Gebäude
schon im Vorfeld berücksichtigen und immer etwas mehr Platz lassen.

Helmut; ich bin gespannt auf die nächsten Videos. Lernen kann man immer.
Gruß, Matthias
15.03.2021, 20:25   #7

Smartphotographer

@Matthias Polakowski Das nächste Video folgt in Kürze....RAW-Konvertierung, Photoshop, HDR, Plugins für Photoshop werden vorerst die Themen sein....besonders Plugins ( die oftmals auch in anderen Bildbearbeitungsprogrammen ebenfalls geladen werden können ) werden wohl insgesamt den Schwerpunkt ( vorerst ) bilden...

 

06.04.2021, 11:39   #8

Hobbyfotograf

Gut und nachvollziehbar beschrieben. Nur der Vollständigkeit halber: Im RAW-Entwickler gibt es die Funktion "Geometrie", die mit verschiedenen automatischen und manuellen Funktionen das Ausrichten des Bildes deutlich vereinfacht. In den meisten Fällen reicht schon die Vollautomatik. Ein Vorteil ist dabei, das der RAW-Entwickler zerstörungsfrei arbeitet.
In Lightroom gibt es die gleiche Funktion wie im RAW-Entwickler, mit vergleichbaren Automatiken und ebenfalls zerstörungsfrei.
Der Beschnitt des Bildes ist übrigens in allen Fällen gleich - geht auch nicht anders; ist halt Geometrie.
06.04.2021, 12:33   #9

Smartphotographer

@Holger Förster

Jedes Programm hat andere Spezifikationen, aber das ist in dem Video erwähnt. Und wenn man sich die Bilder in den Communitys anschaut, dann sieht man, dass die meisten es nicht wissen...somit zeige ich die SCHNELLE Variante ( der Mensch ist in der Regel faul ) .. kurz und auf dem Punkt gebracht... 🙂 ..... wie letzendlich der Einzelne arbeitet, ist jeden selber überlassen, viele Wege führen nach Rom..... 🙂

06.04.2021, 14:55   #10
Ich mache es genau wie Holger (siehe meinen Post weiter oben) , aber der Weg von
Helmut ist genauso praktikabel.
Je nachdem womit man angefangen hat, ist es sicher für jeden dann "der einfachere"
Weg. Aber ich gebe Helmut auch Recht wenn er sagt, dass es scheinbar viele überhaupt
nicht wissen. Also, ein jeder suche sich seinen Weg, aber er suche..! 🙂
Gruß, Matthias
06.04.2021, 15:07   #11

Smartphotographer

@Matthias Polakowski

 Genau.......so sieht es aus....es heisst Tips und Tricks...nicht: So wird es gemacht......das soll jeder für sich selber klar machen.....ich sauge ausschliesslich aus persönlichen Erfahrungen, also aus der praktischen Anwendung....und hier geht es darum, eben mal auf die Schnelle ohne das Bild anschliessend zu beschneiden......

24.04.2021, 14:34   #12

Hobbyfotograf

Stürzende Linien beseitigen ist immer wieder ein Thema bei der Bildnachbearbeitung. Bei LUMINAR4 ist die Möglichkeit integriert unter "Arbeitsfläche" - "Objektivkorrektur". In dieser Maske findet man verschiedene Regler, um die Linien gerade zu stellen. Für mich hat es den gewaltigen Vorteil, ich muss kein weiteres Programm aufmachen.
Soweit meine Ergänzung der Tipps und Tricks zu diesem Thema. Andere Anwendungen hatte ich auch schon ausprobiert.