05.12.2022, 18:16   #1

Hobbyfotograf

Benötige ich einen Blitz für einen Weihnachtsmarkt?
Hi,

ich bin eigentlich Videoproduzent und habe nun einen kleinen Auftrag als Fotograf bekommen. Ich soll einen kleinen Weihnachtsmarkt fotografieren und bekomme dafür 250€.

Mir steht eine Nikon D3500 zur Verfügung, welches Objektiv ich bekomme weiß ich noch nicht, werde ich dann hier posten.

Meine Frage ist nun, ob ich wenn ich abends fotografiere einen Blitz benötige, bzw. ob dieser sinnvoll wäre. Ich habe schon mal ein kurzes YouTube Tutorial zum Thema E-TTL Blitze angesehen, um in etwa zu verstehen, wie diese funktionieren.

Wie man in der Nachbearbeitung Rauschunterdrückung anwendet weiß ich, d.h. ich könnte natürlich mit hohem ISO fotografieren.

Danke für eure Hilfe!
05.12.2022, 19:44   #2

Hobbyfotograf

Warum benötigst du einen Blitz?
Mit der Kamera sollte es auch so gehen.
Ein Stativ ist da viel wichtiger.
Es kommt ja auch darauf an, was du so als Fokus siehst.
Hast du dir darüber schon einmal Gedanken gemacht.
05.12.2022, 19:57   #3

Hobbyfotograf

Ich dachte vielleicht wäre ein Blitz erforderlich, weil es zu dunkel sein könnte.

Natürlich kann ich die Belichtungszeit verlängern, aber wenn ich Menschen fotografiere verwischt es ja dann irgendwann.

Ein Stativ habe ich, Danke für den Hinweis, das werde ich auf jeden Fall mitnehmen.

Es kommt ja auch darauf an, was du so als Fokus siehst.

 Fotografieren würde ich eben die Menschenmenge, die Stände, das Essen / die Waren und was auf der Bühne passiert.

Schon mal gut zu wissen, dass es mit der Kamera auch ohne Blitz gehen sollte. Danke!!

05.12.2022, 20:04   #4

Hallo Fabian

Wie Andreas schon geschrieben hat. Hast Du Dir im Vorfeld schon Gedanken gemacht. Als Viedoproduzent sollte Dir ja bewusst sein wie ein Film gedreht wird. Gehe bei Auftragsarbeiten da ganz ähnlich vor.
Wenn Dir die photographischen Grundkenntnisse fehlen, wo ich aufgrund Deiner Aussagen zum blitzen ausgehe, täte ich einen bezahlten Auftrag nicht Annehmen. YouTube ist schön aber lernen wirst Du nur durch machen.

Ja Stativ ist sehr wichtig und wäre gerade Abends zur blauen Stunde auf einem Jahrmarkt/Weihnachtsmarkt zusätzlich zum Blitz mein Begleiter. Ob ich den Blitz nutze? Eventuell. Ob ich das Stativ nutze? Ganz sicher.
Btw wie viele Stunden/Minuten hast Du für 250€ veranschlagt?

Gruß

Andreas

05.12.2022, 20:12   #5

Hobbyfotograf

Btw wie viele Stunden/Minuten hast Du für 250€ veranschlagt?

 

 Wie ISO, Belichtungszeit und Blende miteinander in Verbindung stehen weiß ich natürlich, das ist ja bei Videos gleich, lediglich mit Aufsteckblitzen hab ich keine Erfahrung.

Das Sache ist, dass ich auch erst noch einen Blitz kaufen müsste.

Ich werde jetzt nicht auf die Uhr schauen, werde wohl schon einige Stunden unterwegs sein und mit Bildbearbeitung ist mein Stundenlohn sicherlich nicht so gut. Da ich aber auch kein professioneller Fotograf bin passt das für mich.

05.12.2022, 20:19   #6

Blitzblende! Kann man sogar ohne Automatik alles berechnen.
Wenn Du keinen Blitz hast spar Dir das Geld.
Mein Tipp: Keine Übersichten, eher mit einem leichten Tele typische Details mit Bezug auf genau diesen Weihnanchstmarkt in der Stadt herstellen.

Lass die Mensche durchaus mal verwischen durch längere Belichtungszeiten. Da gibt es auch keine Probleme mit den Persönlichkeitsrechten.
Mache die Aufnahmen nicht erst wenn es wirklich dunkel ist. Nutze die blaue Stunde und einen stark bewölkten Tag.

05.12.2022, 20:22   #7

Hobbyfotograf

_Hallo Fabian B,
Mir drängt sich als erstes die Frage auf,Was erwartet der Auftraggeber,Wie willst Du die Sache angehen,Wieso übst Du nicht vorher auf einem anderen Markt oder in der Dämmerung iin der Einkaufstraße.Und das mit dem Rätselraten um das Objektiv ist auch schon mal bemerkenswert.Lichtstarkes 35er (croppfaktor 1,6) oder ein 50er sollte reichen .
Finde eine Antwort ansonsten kann ich mich Andreas und Andreas nur anschließen.

Bin dann mal auf die Ergebnisse gespannt
Beste Grüße Rolf
07.12.2022, 21:20   #8
Bin gespannt ob überhaupt was kommt.
07.12.2022, 23:11   #9

Hobbyfotograf

Ich glaub wohl eher nicht. 
07.12.2022, 23:19   #10

Hobbyfotograf

Entschuldigt bitte die verspätete Antwort.

Mein Tipp: Keine Übersichten, eher mit einem leichten Tele typische Details mit Bezug auf genau diesen Weihnanchstmarkt in der Stadt herstellen.

Lass die Mensche durchaus mal verwischen durch längere Belichtungszeiten.
Mache die Aufnahmen nicht erst wenn es wirklich dunkel ist. Nutze die blaue Stunde und einen stark bewölkten Tag.

Vielen Dank für deine Tips Andreas! Die werde ich auf jeden Fall beherzigen.

Mir drängt sich als erstes die Frage auf,Was erwartet der Auftraggeber,Wie willst Du die Sache angehen,Wieso übst Du nicht vorher auf einem anderen Markt oder in der Dämmerung iin der Einkaufstraße.Und das mit dem Rätselraten um das Objektiv ist auch schon mal bemerkenswert.Lichtstarkes 35er (croppfaktor 1,6) oder ein 50er sollte reichen .
Finde eine Antwort ansonsten kann ich mich Andreas und Andreas nur anschließen.

Bin dann mal auf die Ergebnisse gespannt
Beste Grüße Rolf

Der Auftraggeber kennt sich nicht so gut mit Fotos aus, kann aber durchaus erkennen ob diese gelungen sind. Der Auftrag sind Übersichten und dass ich so lange knipsen soll, bis die 250€ aufgebraucht sind 😁 aber ich werd einfach von allem was machen und die Tips von Andreas versuchen umzusetzen.

Ich werde auf jeden Fall noch üben. Das Objektiv habe ich jetzt bekommen, es ist nicht mein eigenes, daher wusste ich nicht was für eins es ist. Es ist das Kitobjektiv Objektiv AF-P VR DX 18-55mm 3.5-5.6G. Ist mit einer Blende von maximal 3,5 jetzt nicht gerade lichtstark und meiner Meinung nach gerade noch so gut genug, aber die Erwartungen sind auch nicht so hoch. Ich werd einfach früh genug los um tagsüber / zur blauen Stunde alles wichtige aufzunehmen. Meine Videokameras (Blackmagic Pocket Cinecamera 6k und Lumix DMC G70 (MFT Sensor)) sind halt noch schlechter geeignet.

Außerdem mach ich dann auch noch Fotos mit meiner DJI Mini 3 Pro, da sie unter 250gr wiegt darf ich zum Glück in Städten fliegen (grundsätzlich) und sehr nah an Menschen.

08.12.2022, 05:15   #11
Hallo Fabian
Da bin ich doch Mal froh, dass sich Andreas und Andreas getäuscht haben. 
Freue mich schon was von Dir zu sehen und Dich dauerhaft unter uns zu haben. 

Gruß Andreas 
08.12.2022, 08:44   #12

Da stellt sich mir die Frage, warum ein Videograph ohne Portfolio in der Fotografie einen bezahlten Auftrag bekommt? Nicht, dass ich es Dir nicht zutrauen würde.
Und dann kommt noch dazu, dass 250 EUR ein recht schmales Budget ist, wenn Du Dir noch einen Blitz anschaffen musst. Da bleibt nix übrig für den Shooting-Termin und Bearbeitung. Ist ja sowieso schon sehr knapp. Eigentlich bleiben Dir da maximal 3 Stunden für alles (ohne Blitzkauf!).
Ein Aufsteckblitz nützt Dir allenfalls was bei Detail-Aufnahmen (vielleicht ein Weihnachtsmarkt-Stand auf dem Foto), bei Übersichten führt der Blitz nur dazu, dass der Vordergrund richtig ausgeleuchtet ist und der Hintergrund im Schwarz versinkt. Außerdem hast Du dann die weihnachtsmarkttypische Lichtstimmung tot geblitzt. Also eher ohne Blitz mit Langzeitbelichtung und / oder hohem ISO Fotografieren.
Ich weiß nichts über das Rauschverhalten der Kamera und über den Zweck der Aufnahmen. Wenn die Fotos sowieso nur auf IG gezeigt werden sollen, sollte ggf. auftretendes Rauschen kein Problem sein 😉
Vielleicht könntest Du ja auch eine Deiner Video-Leuchten zum dezenten Aufhellen benutzen? Wäre dann zumindest ohne große Investition machbar.

08.12.2022, 12:09   #13

Hobbyfotograf

Vielen Dank Andreas!!

Für den Auftraggeber habe ich bereits ein Video produziert, daher hab ich den Folgeauftrag bekommen.

Stimmt, 250€ ist nicht viel, aber ich bin ja auch kein Profi und werde nun quasi fürs Lernen bezahlt, daher arbeite ich gerne auch für einen sehr niedrigen Stundenlohn. Einen Blitz werde ich mir nach dem Ratschlag von Andreas nicht anschaffen.

Vielleicht könntest Du ja auch eine Deiner Video-Leuchten zum dezenten Aufhellen benutzen? Wäre dann zumindest ohne große Investition machbar.

 Ja, gute Idee, bisher sind mir nur meine Leuchten fürs Stativ in den Sinn gekommen, aber da würde ich natürlich keine mit rumschleppen wollen. Aber ich hab noch ein paar kleine mit Blitzschuhadapter, die könnten ggf. mal nützlich sein. Danke! 🙂

292 Aufrufe | 13 Beiträge