26.08.2022, 14:01   #1

Hobbyfotograf

Soll man oder soll man nicht - sich festlegen - was man fotografiert
Ich geh mal von mir aus, ich suche immer noch meine Richtung die mich prägt in der Fotografie ?
Seit vielen Jahren frage ich ich mich - welche Richtung bevorzugst du?
Ist es die Landschaft oder die Streetaufnahmen, Macro oder Panorama usw.
Mich würde mal interessieren wie ihr darüber denkt.
Für mich kann ich nur sagen - da bin ich immer noch auf der Suche.
Oder kann so etwas auch wechseln während eine Lebenslaufbahn?
26.08.2022, 14:52   #2
@Andreas Bibas

Wozu suchen? Das Leben verändert sich. Der eigene Blick auf die Photographie auch. Es muss nichts schlechtes sein seine Richtung nicht zu kennen oder ihr zu folgen. 

Gruß Andreas 

 

26.08.2022, 15:21   #3
Profilfoto

Ich glaube jeder sollte fotografieren worauf er gerade Lust hat. Egal in welchem Genre sich gerade seine Idee im Kopf befindet. Austoben sollte man sich allerdings überall. Der Lerneffekt ist riesig. Irgendwann stellt man fest, dass die Herangehensweise in jedem Genre nahezu identisch ist 😉
26.08.2022, 16:59   #4

Hobbyfotografin

Hallo zusammen,
diese Frage stellte ich mir auch schon, was möchtest du fotografieren, was macht dir am meisten Freude. Daher habe ich angefangen mit der lieben Mutter Natur und auch Tierfotos. Aber mit der Zeit wurde es dann zu eintönig, auch langweilig und ich überlegte es für mich interessanter zu machen! Und ging mit fotografischen Blick auf Tour.
Inzwischen fotografiere, immer noch gerne Natur und Tiere, aber auch alte Autos/Oldies, alte Technik, Makros, gehe gerne in Freilichtmuseum, ich mag alles Nostalgisches. Habe vor einiger Zeit angefangen mit Computings, schön für die langen Winterabende. Ich finde irgendwie alles spannend. Und teste vieles aus.
27.08.2022, 09:36   #5

Handyknipser

es gibt keine richtung. höchstens schwerpunkte
27.08.2022, 09:38   #6

Hobbyfotografin

@Heinz Licht
Du hast es auf den Punkt gebracht! 🙂

 

29.08.2022, 07:26   #7

Hobbyfotograf

Ich möchte mich für eine Antwort mal aus einer anderen Richtung nähern.

Welche persönlichen Vorlieben hat man? Ist man lieber Generalist oder Spezialist?

Als Generalist verfügt man eher über ein breites Spektrum an Wissen und Fähigkeiten, das viele Bereiche der Fotografie abdeckt. Als Spezialist wendet man viel mehr Energie und Zeit dafür auf, um sich auf ein ausgesuchtes Themenfeld zu spezialisieren. Ich glaube, die Frage nach der/den Richtungen läuft mehr darauf aus, welche Persönlichkeitseigenschaften man hat.

Gruß Leo

29.08.2022, 09:25   #8

Hobbyfotografin

@Leo Rothner

Hallo Leo,
ich denke, diese Frage ergibt sich vielleicht schon zu Beginn, der Fotografie, man entdeckt eine gewisse Vorliebe für ein bestimmtes Motiv, zbsp. Tier oder Natur und bleibt dabei . Oder, mit der Zeit entdeckt man, dass die Vorliebe von Motiven einem nicht mehr ausreicht, weil man schon zahllose Fotos von Tieren gemacht hat, dann sucht man sich neue Wegen, so ist es jedenfalls mir ergangen. Aber gut ist es in der Fotografie, wie natürlich auch in anderen Bereichen, dass man immer dazulernt und neues entdeckt.
Daher kann ich diese Frage /Richtung nicht eindeutig beantworten.

01.09.2022, 13:35   #9
@Heinz Licht
Du hast es auf den Punkt gebracht! 🙂

 

 
Hallo Ilona

Dem kann ich nicht zustimmen. Ich halte den Begriff Richtung schon für passend, innerhalb dieser Richtung wird es eventuell auch einen Schwerpunkt geben.
Für den Begriff Richtung kann man auch Themenbereich, Foto-Genre oder eben auch Fotorichtung sagen. Innerhalb dieser Themenbereiche wird es Schwerpunkte geben.
Das es keine Richtung gibt halte ich schlicht für eine in sich absolute und auch falsche Aussage.

Gruß
Andreas

01.10.2022, 23:54   #10

Hobbyfotograf

Ein spannendes Thema, das aus mehreren Blickwinkeln betrachtet werden kann. Festlegen bedeutet Spezialisierung u wahrscheinlich Qualitätsgewinn; gleichzeitig wohl Verlust an Freude u Herausforderung; Andreas schrieb schon weiter oben, das Leben ändert sich; denke wir sollten die Veränderung als einzig beständigen Prozeß zulassen oder auch suchen um zusätzliche Motivation durch neue Herausforderungen zu gewinnen.
107 Aufrufe | 10 Beiträge