06.03.2020, 15:58   #1

Hobbyfotograf

Nur mal zum Austausch darüber

Um die Ehrung der Gewinner nicht zu stören, hier kann es ja besprochen werden wie man die Wbw's vielleicht etwas interessanter gestalten kann.

Also mein 1. Vorschlag wäre das man sich auf ein Thema beschränkt.

Drei Wbws zugleich starten ist bei der Anzahl der Teilnehmer in meinen Augen zu viel...

07.03.2020, 11:23   #2

Hobbyfotograf

Damit ein Wettbewerb für jeden einzelnen interessant wird, sollte man eine Sammlung von Vorschlägen die von uns kommen, nach einer Auswahl zur Abstimmung bringen. Dann sollte das Thema nach Möglichkeit in ein Zeitfenster passen welches nicht zu lang aber auch nicht zu kurz ist. Die eingereichten Bilder sollten Exif Daten haben, zur Überprüfung ob sie auch in diesem Zeitfenster gemacht wurden. Das wichtigste ist jedoch das man nicht erkennen kann, von wem das Foto ist. 

Aus Erfahrung weiss ich das Wbw meist gut laufen wenn das Publikum involviert wird.

 

Ein Beispiel:

Hatte auch mal ne kleine Community. Natürlich auch mit Wbw. Nach der Auslosung der Vorschläge blieb ein Thema übrig und gewann. 

15.15

Jeder einzelne musste um 15.15 Uhr DAS Foto machen egal wo er war. Plusminus 2 Minuten.

Die Ergebnisse konnten unterschiedlicher nicht sein. Krankenschwester mit Mundschutz, im Wartezimmer beim Arzt, die Tasse Kaffe am Cafe.

Was ich eigentlich sagen möchte:

Wenn wir Wbw starten und etwas von Anfang an mitmachen, kommt auch der Spaß dazu. Ganz zu Schweigen von dem Ehrgeiz der geweckt wird.

 

Da hier keine Moderatoren sind, ist es vielleicht ratsam sich darum zu kümmern. So schwierig kann das nicht sein..

Pic

08.03.2020, 15:36   #3

Administration

Dein Beispiel klingt wirklich interessant. Vielleicht könntest Du das nochmal etwas genauer ausführen. Eventuell gleich in Form einer Wettbewerbsbeschreibung 😉. Allerdings müssten wir dazu erst das Auslesen der EXIF-Daten beim Upload und die Anzeige am Foto implementieren. Deshalb wird das wohl nicht von heute auf morgen möglich sein.

Die Anonymisierung der Contestfotos steht leider auch noch weiter hinten an. Der Fokus liegt derzeit auf Suchmaschinenoptimierung (onpage und offpage) und Suchmaschinenmarketing um die Mitgliederanzahl zu erhöhen und damit das verfügbare Budget zu erhöhen und damit wiederum Softwareoptimierungen zu finanzieren.

Das es noch keine Moderatoren gibt liegt daran, das wir den zusätzlichen Zeitaufwand der durch die Führung eines Moderators für das aktuelle Team entsteht höher einschätzen, als die Entlastung des aktuellen Teams und den Mehrwert den es für die Mitglieder bringt. Eventuell hast Du ja einen Plan, durch welche Aufgaben ein Moderator das Team derzeit entlasten und den Mitgliedern gleichzeitig einen Mehrwert bieten könnte?

09.03.2020, 12:42   #4

Hobbyfotograf

@Toni

Natürlich hat jeder einzelne Wbw seine eigenen spezifischen Regeln.

Nehmen wir als Beispiel aber mal 15:15Uhr

Dann sollte in etwa folgendes dort stehen:

 

°Dein Foto muss innerhalb der vorgegebenen Zeit an Tag X gemacht sein.

° Achte darauf Datum und Uhrzeit an der Kamera zu aktualisieren. Dies dient der Überprüfung der Exif-daten für den Zeitpunkt der Aufnahme.

° Schicke dein Wettbewerbsfoto innerhalb Tag X an folgende E-mailadresse.

° Nenne deinen Benutzernamen in der E-mail. Keinen weiteren Text.

° Verspätete E-mails werden nicht angenommen.

° Die Aufnahme darf lediglich mit den gängigen Verbesserungstechniken digital bearbeitet werden. Schärfe, Farbe, Kontrast. Keine absolute Verfremdung.

° Nach Ablauf der Bewerbungsphase werde die Bilder gleichzeitig von der Administration freigegeben und hochgeladen. Nachdem die Exifdaten entfernt wurden

 

Also so in etwa. Natürlich ist jeder Wettbewerb ein Einzelfall und die Regeln entsprechend.

Ich hatte ja schon an anderer Stelle vorgeschlagen wie man die Anonymität ganz leicht ins Spiel bringen kann.

Eine Mailadresse. Da werden die Fotos hingeschickt. Bilder durch nummerieren. Zu jeder Nummer den Benutzernamen notieren.

Beim Start des Wettbewerbs alle hochladen und schon läuft das Ding.

 

Die Auswahl der Themen ist sicher auch ein wichtiger Aspekt. Dazu einfach Vorschläge sammeln im Forum. Dann eine Abstimmung mit begrenzter Zeit, höchstens eine Woche.

Und in 2-3 Tagen kann es dann los gehen.

 

In Sachen Moderation würde ich vorschlagen das man jemanden vom Publikum sogar wählt. Da Administration zeitlich nicht viel mitlesen oder besprechen kann, ist es sinnvoll

das jemand, der direkt am Puls der Zeit sitzt diese Auifgabe übernimmt.

Zum Beispiel kann das Moderatoren-Team sich um Diskussionen im Forum kümmern. Wenn es notwendig ist die Admins informieren. Anliegen der User weiterleiten. Den ein oder anderen Streit schlichten usw usw

 

Also es gibt noch einiges was nicht so ganz rund läuft, angefangen bei den Tickets. Was nicht jeder auf Anhieb versteht. Da schließe ich mich nicht aus.

Und..

Alles ist erstmal nur ein Austausch..

Pic

 

09.03.2020, 13:10   #5

Hobbyfotograf

Ich finde deine Vorschläge mit den Moderatoren richtig gut.Nur bei den Wettbewerben auf eine gezielte Uhrzeit, ist schon etwas schwierig alle Bewerber unter einen Hut zu bekommen.Es gibt auch Berufstätige Hobbyfotografen welche vielleicht auch mitmachen wollen.

09.03.2020, 13:18   #6

Hobbyfotograf

@Harald Bednar

Also bei uns damals hat das wunderbar funktioniert. Denn es gab ja kein Thema. Also konnte man "knipsen" was man um 15:15 Uhr grade vor der Linse hatte.

Zugegeben, es war ein etwas spezieller Wettbewerb. Dennoch hatten fast alle mitgemacht und es war sehr amüsant und auch interessant was die Leute zu dem Zeitpunkt gemacht haben, oder wo sie grad waren.

Übrigens könnte man so etwas auch außerhalb eines Wettbewerbs mal machen..

Dazu muss lediglich einer sich bereit erklären das alles zu organiesieren..

 

09.03.2020, 16:37   #7

Hobbyfotografin

Den Grundgedanken finde ich auch nicht schlecht. Ob man es nun mit einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Tag macht, darüber ließe sich noch nachdenken. Man könnte ja auch spezielle Themen vorschlagen, wie zum Beispiel Makros, Brücken, Türen oder ähnliches, dies einer Abstimmung unterziehen und dann das Thema mit den meisten Stimmen auswählen.

Was dann noch Überlegenswert wäre, das dann der Sieger des Wettbewerbs das nächste Thema vorgibt. Aber wie gesagt, das wäre nur eine Idee und ich denke das dann auch der Wettbewerb besser laufen würde.

09.03.2020, 16:52   #8

Hobbyfotograf

@Ria W.

Das war nur einer von vielen Wettbewerben. Klar, das man erstmal denkt das wird schwierig. Wenn man aber weiß, in 8 Tagen muss ich ein Foto um 15:15Uhr machen hat man ja eine Menge Zeit sich drauf vorzubereiten.

Wie gesagt, ein Beispiel.

Bei anderen Ist die Vorgehensweise ähnlich aber jeder Wbw hat seine spezifische Regel. Die muss man dann eben einzeln vorgeben damit es auch nicht zu einfach wird. Für ein Event dieser Art ist es das einfachste zum Thema ein Foto im Archiv zu suchen und hochladen.

Aber das is ja keine Herausforderung..

 

09.03.2020, 19:54   #9

Hobbyfotografin

Mir gefällt der Vorschlag von Ria W. mit Themenvorschlägen, aber ohne feste Uhrzeit gut. Dann natürlich die Fotos bis zu einem bestimmten Datum hochladen.

Es sollte evtl. nicht zu kompliziert sein, da man ja evtl. auch nicht immer eine Kamera dabei hat. Das Foto sollte aber schon innerhalt eines Monats vor Ablauf des Wettbewerbes geschossen sein und kein "Altes Teil" sein. 😉

Liebe Grüße von Ulrike. 🙂

 

09.03.2020, 21:52   #10

Hobbyfotograf

Wenn es Fotos sein sollen, die nicht alt sind oder sogar speziell für den Wettbewerb gemacht, sollte unbedingt bei der Themenwahl darauf geachtet werden. Als Beispiel: Die meisten werden irgendwann mal ein Foto im Ausland gemacht haben. Aber wenn man das in einem Wettbewerb fordert, in diesem Monat ein Foto im Ausland zu machen, wird es schwierig. Ich bin nicht gegen diese "Altersgrenze" von Wettbewerbsfotos, kann man so machen, aber dann muss man aufpassen, welche Themen man wählt.