19.12.2019, 17:29   #1
Profilfoto

Hallo liebe Fotofreunde,

 

was mir schon länger aufgefallen ist, wir Frauen sind in den Fotoforen eigentlich immer in der Unterzahl. Woran liegt das?

Sind die Männer die besseren Fotografen oder haben sie etwas mehr Freiraum für ihr Hobby als wir Frauen? 😉

 

Gruß Ria

19.12.2019, 17:53   #2

Hobbyfotograf

Da halt ich mich raus.

Das ist Männersache..

19.12.2019, 18:54   #3
Profilfoto

😃 😃

19.12.2019, 21:18   #4

Hobbyfotograf

Kicher Ria, das ist jetzt nicht dein Ernst oder ?.

Wer macht macht uns Bratkartoffel mit Fisch, wenn wir gestresst von der Knipstour nach Hause kommen, und wer gibt uns neue Klamotten weil wir in Dreck gelegen haben 😉.

Wie soll das bitte gehen ?, schmunzel.

Gruß Anser 😇

23.03.2020, 14:37   #5
Profilfoto

Ich glaube nicht,das Männer die Besseren Fotografen sind 😁 .

Ich könnte mir vorstellen das es weniger Frauen gibt,die ein breit gefächertes Fotogebiet bekleiden , die meisten Frauen ,die ich so in meinem Umfeld habe,fotografieren zum größten Teil, ihre Kids und Haustiere,hier und da vielleicht mal ein Schnappi mit dem Smartphone , Architektur & Technik , oder auf alten Zechen rumkrauchen liegt den meisten Frauen nicht so ,ich denke das es daran liegt .

 

23.03.2020, 14:41   #6

Administrator

Ein interessantes Thema.
Aber ich halte es da wie Pic und halte mich raus 😇 

24.03.2020, 16:13   #7

Hobbyfotograf

Ich bin in einem Fotoclub hier in Dresden, denn es mittlerweile schon über 15 Jahre gibt.

Also wir sind von unseren Aktiven 6 Männer und 4 Frauen, ist doch eine gute (Frauen) Quote.

Wer ist nun besser, ich sags mal so: am Handy eindeutig die Damen. Die Herren haben da ein sehr gespaltenes Verhältnis (noch) .

Was aber die Motivauswahl angeht, gibt es keinen Unterschied.

25.05.2020, 08:23   #8

Handyknipser

@Ria W.

 Ich glaube das kann man nicht sagen. Tatsache ist allerdings das es wesentlich mehr Berufsköche als Berufsköchinnen gibt. Zumindest was die Sterneköche anbelangt.
Vielleicht gibt es auch mehr Männer die Technik Affin sind.
Am Foto selbst kann man das sicher nicht erkennen. Zumindest ich nicht.

25.05.2020, 10:28   #9
Profilfoto

@Ria W.

 
Interessante Frage - liegt es doch mehr an unserer Wahrnehmung ?
"Kwerfeldein" hat vor zwei Jahren diese Frage auch schon mal aufgeworfen, dazu verschiedene Erhebungen gemacht.
Der Bericht und die Statistik zu dem Thema ist in dem u.g. LINK nachzulesen:
Ich muss gestehen - ich war überrascht.
https://kwerfeldein.de/2018/10/02/frauen-fotografie/
VG.

25.05.2020, 11:20   #10
Profilfoto

25.05.2020, 14:16   #11
Profilfoto

@ 08 16 Ich habe gerade mal den Artikel gelesen, den Du verlinkt hast. Am interessantesten fand ich fast die Diskussion unter dem Artikel. Ich hatte eigentlich diese Frage mal gestellt, weil mir grundsätzlich auffällt, das Frauen in der Fotografie weniger vertreten sind. Sei es in Fotoclubs oder wie hier in Foren. Der Männeranteil ist doch immer wesentlich höher. Deshalb auch damals die etwas provokante Frage von mir.
06.09.2022, 09:46   #12

Hobbyfotograf

Ist zwar ein mehr als 2 Jahre altes Thema, aber doch immer aktuell. Als "Neuer" hier, versuche ich seit Tagen mich durch alle Bereiche zu lesen und bin jetzt eben hier gelandet. Meine Wahrnehmung bei vielen Seminaren u Workshops ist, dass dort oft MEHR Frauen als Männer teilnehmen und auch hervorragende Bilder machen. Wenn hier das eine od andere mal von einem Zeitproblem geschrieben wird, dann sollten wir Männer vielleicht mal gut drüber nachdenken! Meine Frau fotografiert jedenfalls auch u hat oftmals ansprechendere Fotos als ich, ganz sicher aber einen anderen Blick aufs Motiv.
08.11.2022, 17:19   #13

Hobbyfotograf

bin gerade wieder mal auf dieses Thema gestossen.
Zum Thema: meine Tochter hat das sogenannte Fotografische Auge.
Ich versuche es zu finden - klappt nicht immer. (arbeite daran - Technik und Erfahrungen machen vieles weg)
Man kann dies also nicht allgemein beantworten.
Aber Interessant ist es schon.
09.11.2022, 15:11   #14
Natürlich sind Männer die besseren Photographen. Ist wie mit dem Kochen. Unter den großen Köchen findet man nur recht wenige weibliche Köche. 
09.11.2022, 18:19   #15

Hobbyfotograf

@Andreas F

 OK 😉

05.12.2022, 19:01   #16

Hobbyfotografin

Mich hat schon immer alles rund ums Fotografieren fasziniert. Viele Jahre hatte ich einfach zu wenig Zeit und es blieb beim schnellen "Knipsen". Jetzt sind die Kids groß, im Job passt alles und ich finde besser den Zugang um tiefer ins Thema einzusteigen. Zum Fotografieren braucht man eben Zeit und Freiraum. 
Meine Überlegung: Da es gefühlt mehr männliche Fotografen gibt, sind wohl auch mehr gute Fotos von denen zu sehen. Frauen können es mindestens genauso gut und ich würde meinen, wenn man Fotografen und Fotografinnen und deren Bilder proportional betrachtet, es keinen Unterschied am Besser oder Schlechter gibt. 

Upps ... hab gerade gesehen, das Thema ist schon ein Monat her. Egal. 🙂
05.12.2022, 19:42   #17

Hobbyfotograf

egal wie alt ein Thema ist, interessant bleibt es immer.
06.12.2022, 09:10   #18
Warum sollte Fotografieren Männersache sein? Jeder Mensch kann durch einen Sucher schauen und den Auslöser betätigen. Was dabei herauskommt ist doch entscheidend. Und da sehe ich keine Qualitätsunterschiede, sondern vielleicht unterschiedliche Motivvorliegben oder Herangehensweisen. Aber die mögen auch von Person zu Person variieren und nicht geschlechtsspezifisch sein. Man mag hier, wie an anderer Stelle, weniger Frauen als Männer finden, aber die Qualität unterscheidet sich nicht zwischen den Geschlechtern, sondern zwischen den Fotografirenden. Also: alles an die Kameras, was Interesse hat, und dann schaut man sich die Ergebnisse an....entscheidend ist was hinten rauskommt.....
06.12.2022, 13:57   #19

Hobbyfotografin

Wenn ich es richtig verstehe, war die ursprüngliche Frage, warum Frauen weniger fotografieren (oder zumindest ihre Fotos weniger in den Foren zeigen). Ob es Unterschiede gibt? Zwischen Frauen und Männern in Bezug auf Fotografie? Und ob Männer da besser sind? Eine etwas absurde Frage, und Verdrehung der tatsächlichen Fragestellung. Es gibt Unterschiede, die beziehen sich auf individuelle Personen und nicht auf das Geschlecht, wie schon Andreas S. schreibt.
Warum Frauen jetzt weniger posten? Ein Punkt ist sicher, weil sie weniger Zeit haben. Aber es mag auch andere Gründe geben. Aus meiner Berufserfahrung präsentieren sich Frauen in der Regel nicht so gerne wie Männer, auch wenn sie in ihrem Bereich die besseren 'Fachfrauen' sind, lassen sie den männlichen Kollegen viel eher den Vortritt als es umgekehrt der Fall ist. Es gibt sicher noch weitere Gründe für die Unterpräsentation. 

06.12.2022, 14:16   #20

Hobbyfotografin

Nun, es wurde ja schon hinterfragt, ob Männer die besseren Fotografen sind. Aber wie man gut erkennen kann, ist dies nicht wirklich der Fall.
@Maria: ich finde die Auffassung Frauen würden den Männern den Vortritt lassen, durchaus interessant. 
06.12.2022, 16:09   #21

Hobbyfotografin

@Doreen Gothe
Hast du da andere Erfahrung?

 

06.12.2022, 16:11   #22

Hobbyfotograf

@Pic Hunter

 Ohha ....
Ohhaohhaohha ...

06.12.2022, 16:21   #23

Hobbyfotograf

Also, ob eine Frau oder ein Mann etwas besser kann ist doch unwichtig.
Wichtig ist, dass es der Person, die es tut Spaß macht und die Personen die die Bilder betrachten Freude daran haben.
Das Klischee, das Männer nicht zuhören und Frauen nicht einparken können ist doch auch falsch. Im Unterricht schlafen genau so viele Mädels ein wie Jungs. Und meine Fahrschülerinnen lernen meist genau so schnell in die Parklücke zu kommen, wie ihre männlichen Mitstreiter. Wobei das Niveau abgenommen hat in den letzten Jahren.

Warum nun mehr Männer sich mit der Fotografie beschäftigen als Frauen, ist sicher der "Technikafinität" vieler Männer geschuldet. Denn Zeit für Hobbys haben beide Geschlechter ...

LG Didi
06.12.2022, 18:03   #24

Hobbyfotografin

@Maria Bürstmayr

 Ich habe es noch nie so in Betracht gezogen. Und deshalb finde ich die Aussage interessant. Es ist ein schöner Gedanke und mal eine andere Sichtweise. 

06.12.2022, 18:27   #25
Die Frage die Ria gestellt hatte ist in diesem Thread klar gestellt. Wenn es davor eine andere ursprüngliche Fragestellung gab oder man es anders versteht mag das so sein, jedoch erleichtert es nicht die Kommunikation in diesem Thread. 

Die Behauptung, "Ein Punkt ist sicher, weil sie weniger Zeit haben.", Ist das was sie ist. Eine Behauptung vermutlich eine sehr subjektive. 
So eine Behauptung mag für einige Personen gelten lässt sich jedoch nicht verallgemeinern. 

Ich vermute, dass einer der Gründe für wenig Frauen in der Photographie der ist das es eher ein technisches Hobby ist. Meine persönliche Erfahrung ist, dass viele Frauen kein Interesse haben sich in die technischen Hintergründe reinzufuchsen. Ähnliches wird man auch bei anderen Hobbys Tätigkeiten feststellen. So zumindest mein Eindruck. 

Das ist vermutlich ganz ähnlich wie bei den qualifizierten Feedback. Da fehlt eher das Interesse als das tatsächliche können. Feedback, auch ausführlich kann jeder, so wie Photographie grundsätzlich auch. 
06.12.2022, 19:17   #26

Hobbyfotografin

@Andreas F

Ein Durchschnitt gilt natürlich nicht für die Einzelperson. Ein berufstätige Frau mit Kindern hat sicher wenig Freizeit, und wenn Alleinerziehend auch noch dazukommt wird Zeit und auch Geld eng. Diese Kombi betrifft nun eher Frauen als Männer. Wie weit das nun mein subjektives Empfinden ist - okay, kann man ja so sehen.
Ich interessiere mich erst seit sehr kurzer Zeit für Fotografie. Ich finde die technischen Anforderungen halten sich in Grenzen. Natürlich muss man das Exposerdreieck verstehen. Und es ist gut, wenn man das Handbuch der Kamera gelesen hat, zumindest die wichtigsten Punkte davon. Viel ausprobieren, fotografieren, mit der Kamera spielen geht heute leichter als zur analogen Zeit. Aber die technischen Seite ist bei weitem nicht alles.

06.12.2022, 19:59   #27
Das die technische Seite nicht Alles ist da gehe ich mit Dir Darcord. Es ist aber ein Aspekt. Es ist nicht so das meine Frau keine Motive sieht, ganz im Gegenteil. Das Interesse welche Möglichkeiten sich mit der Kamera und Objektiv bieten und wie Zeit und Blende zusammen hängen ist ihr jedoch schon zuviel. Was für Dich ein leichtes ist für jemanden anderes schwierig und oftmals uninteressant. Daher sind solche pauschalen Aussagen auch nicht belastbar. 
Ebensowenig wie das eine berufstätige Frau mit Kindern wenig Zeit und Geld hat, wie von Dir geschrieben, im Vergleich mit Männern. 
Als Gegenthese: Verheiratete Frauen mit Kindern haben sehr viel Zeit da sie meist nicht Berufstätig sind. Viele Frauen arbeiten auch eher Teilzeit, was Männer ja weniger betrifft. 
06.12.2022, 20:26   #28

Hobbyfotografin

@Andreas F

 Was hat das Verstehen eines Exposerdreiecks mit einer Pauschalaussage zu tun? Und denkst du dass Männer diesen Zusammenhang eher verstehen?  
Viele Frauen sind in Teilzeit, weil sie sich um die Familie kümmern, oder Pflegedienste an Angehörigen ausüben. Natürlich gibt es Ausnahmen. Kennst du viele Männer die Teilzeit nehmen um sich um ihre Familie oder Angehörigen zu kümmern? Und verheiratete Frauen sind heutzutage berufstätig, auch da gibt es Ausnahmen. Ich möchte hier keine Pauschalaussagen machen. 

06.12.2022, 21:10   #29

Handyknipser

@andreas F

wenn man so ließt was dieser speudoexperte so als seine meinung in worte faßt kann man nur mit dem kopf schütteln.
er gehört allerdings nicht zur überlegenen foto-männerriege 😂😂 wie die meisten seiner bilder beweisen es
06.12.2022, 21:28   #30

Hobbyfotografin

Oje... habe ich da ein falsches Thema aufgegriffen? 
640 Aufrufe | 39 Beiträge