07.12.2022, 05:46   #31
@Maria Bürstmayr

Maria nicht das verstehen des Dreieckes ist die Pauschalaussage sondern, dass Frauen weniger Zeit (für ihre Hobbys haben) haben. 


 

07.12.2022, 05:52   #32
@Heinz Licht

 
Ach Herr Licht! 
Da Sie mich ja Direkt ansprechen von wem Sprechen Sie eigentlich? 
Ach so ein weiterer Versuch zu provozieren und zu beleidigen. 
Na sieh einer an. 
Wenn Sie zur überlegenen "Männer-Fotoriege" gehören, dass ist sicher die die den Haushalt der Frau überlässt, ist das schon gut das der von Ihnen angesproche Experte da nicht zugehören will. 
Zu gezielten Fragen zu einem Problem habe ich Sie im übrigen auch noch nicht gelesen. 
Aber das mag natürlich an der "Sinnlosigkeit" der Frage gelegen haben. 

Haben Sie eigentlich auch was zu diesem Thema beizusteuern oder wollter der Herr nur ein wenig stören um sich wie ein großer zu fühlen? 
Hmmmm...? 

07.12.2022, 05:57   #33
@Doreen Gothe

 
Nein Prima! 
Endlich wird sich Mal ein wenig ausgetauscht. Etwas was zwischen gezeigten schiefen schottischen Landschaften und Blumen völlig untergeht. 
Sonst ist das einzig aktive im Forum der Wortkettenthread. 
Das Interesse sich auszutauschen ist im Club nicht stark ausgeprägt. 

07.12.2022, 06:26   #34
Das Ganze ist für mich zwar ein interessates Thema, aber auch eines, bei dem ich mir die Frage stelle:Warum? Mir geht es einfach so: Ich sehe ein Foto im Forum, das allein schon von dem Größenunterschied her, optisch als erstes auffällt, nicht das kleine Profilbild des Fotografen. Das Bild interessiert mich oder nicht. Finde ich es persönlich gut , schaue ich dann nach dem Fotografen, um entweder festzustellen, dass es jemand ist, von dem ich derartige Qualität schon gesehen habe, oder jemand, der mir nicht so bekant ist. Dann schau ich mir andere Fotos dieses Fotografen an. Mann oder Frau? Was für eine Rolle soll das dabei spielen? Wenn Frauen möglicherweise eine andere Sicht auf Dinge/Motive haben als Männer, dann ist das eher bereichernd und dann sage ich: mehr Frauen an die Sucher! Ansonsten kann ich nur ebenfalls annehmen, dass Frauen vielleicht den technischen Aspekt scheuen (meine Frau jedenfalls) und meist wohl auch die Zeit nicht haben, die Männer eher dafür aufwenden können. ABer auch das kan sich mit der Änderung traditioneller Rollen ändern....
07.12.2022, 08:38   #35

Hobbyfotograf

Um auf die ursprüngliche Frage einzugehen, sollte man den Rahmen weiter fassen.

Was sind Fotografen?

Fotografen können reine Handwerker sein, die Aufträge annehmen und ihren Lebensunterhalt damit verdien. Sie können Amateure sein, welche für sich selbst fotografieren und ihre Fotos mit Freunden teilen oder auf Social-Meda Plattformen veröffentlicht. Fotografen können Kunst machen, eigene Werke kreieren oder Ausstellungen machen.

Sehe ich mir klassische Fotoforen an (siehe Fragestellung), so scheinen dort mehr Männer vertreten zu sein. Auf den neuen Social-Meda-Plattformen mehr Frauen und auf Behance ein recht ausgewogenes Verhältnis.

Männer scheinen also mehr dem Handwerk zugetan zu sein.

07.12.2022, 09:07   #36
Die Erfahrung aus den von mir geleiteten Fotokursen zeigt zu diesem Thema folgendes (alles natürlich total pauschalisiert und verallgemeinert):
Die Verteilung der Teilnehmer ist ca 2/3 Frauen und 1/3 Männer. Ich denke, Frauen sind viel eher daran interessiert, sich etwas von einem Erfahrenen beibringen zu lassen. Männer versuchen es als Autodidakt ("das bekomme ich doch auch alleine hin, da brauch ich keine Hilfe!").
Männer sind an der Technik der Kamera interessiert und begreifen die Zusammenhänge der einzelnen Einstellungen schnell. Und natürlich brauchen sie dann das neueste Kamera-Model, weil man damit ja die viel besseren Fotos machen kann. Leider fehlt dann der Blick für das Motiv. Es entstehen technisch gute Fotos von unbrachbaren Motiven.
Frauen haben ein viel besseres Gespühr für das Motiv und die Stimmung, die sie mit dem Foto festhalten möchten. Allerdings wird dann mit den Einstellungen an der Kamera gekämpft und am Ende doch die Vollautomatik genutzt. Also gibt es Fotos von tollen Motiven in toller Lichtstimmung und dann ist der Fokus verhauen (oder was anderes ist schief gelaufen).
Dass es natürlich auch anders geht, zeigen ja die gelungen Fotos von Frauen und Männern, die es ja dann trotzdem gibt.
Ja es gibt Unterschiede in der Herangehensweise, aber keine ist besser oder schlechter.
Auch hier gibt es eine Ausnahme: Schaut Euch Aktfotos von Fotografinnen und Fotografen (hinter der Kamera natürlich 😉 ) an. Da gibt es in meinen Augen einen Klassenunteschied! Jetzt dürft ihr raten, wer in meinen Augen die besseren Aktfotos macht 😉
Dies ist alles meine persönliche Meinung und soll völlig wertfrei sein.
07.12.2022, 09:29   #37

Hobbyfotografin

@Christian Wegerle
  • Hallo Christian, deinen Beitrag finde ich sehr gut und kann dir beipflichten. Ich hab schon Workshops besucht und wenn ich das mal reflektiere, stimmt es wie du es schreibst. 

    Es gibt ja zwischen Männern und Frauen in vielerlei Dingen die unterschiedlichen Herangehensweisen und deshalb scheint es im Bereich Fotografie genauso zu sein. 

    Bei Den Workshops war es zumeist so, dass die Herren fachsimpeln wollten und die Frauen haben gerne Fotos gezeigt und gesagt: guck mal. Es kam denen darauf an, dass es in erster Linie stimmige Bilder sind. 
  • Übrigens glaube ich, dass Frauen "bessere" Aktfotos machen. 1f60c.png 1f609.png
07.12.2022, 09:42   #38

Handyknipser

beide letzten antworten sind toll !!!
07.12.2022, 10:15   #39
Für mich abschließend würde ich die Frage so beantworten: Frauen sind andere Fotografen. Ein befreundeter Fotograf macht schöne Naturaufnahmen und Aufnahmen von verschiedensten Maschinenteilen etc., während sein Frau ein Paar winziger roter Schuhe, die wohl als Anhänger einer Kette dienten, wunderbar in Szene setzt. Auf sowas kommt der Mann nicht, während wenige Frauen Motorteile fotografieren würden. Weder besser, noch schlechter, einfach anders. Und für den, der die Ergebnisse zu sehen bekommt, ist das eine erfreuliche Erweiterung des eigenen Horizonts.

Ansonsten sind die zuvor vorgebrachten Argumente meines Erachtens zutreffend (Zeit, Technikaffinität etc.).
641 Aufrufe | 39 Beiträge