VerlasseneOrte

Hallo liebe Fotografie-Enthusiasten! Stellt euch vor, ihr betretet eine Welt, wo jede Ecke eine Geschichte erzählt. Dieses Mal führt uns unser Fotowettbewerb in die faszinierende Welt der "Lost Places". Lasst uns gemeinsam die stumme Poesie dieser verlassenen Orte einfangen!

Die Magie der verlassenen Orte

Fotografieren an verlassenen Orten ist wie eine Zeitreise. Es bedarf keinem umfangreichen Equipment; oft genügt ein gutes Auge und ein Smartphone. Es geht darum, die Atmosphäre des Ortes einzufangen, die Spuren der Vergangenheit zu entdecken und in euren Bildern festzuhalten. Ob es ein verlassenes Herrenhaus oder eine ehemalige Fabrik ist – jeder Ort hat seine eigene unerzählte Geschichte.


Kreative Inspiration

Lasst uns die verborgene Ästhetik dieser Orte durch unsere Linsen neu interpretieren. Hier sind fünf Tipps für eure kreative Entdeckungsreise:

  1. Sucht nach Spuren der Vergangenheit – ein verrosteter Schlüssel oder ein umgefallener Stuhl können kraftvolle Motive sein.
  2. Lasst euch von dem Spiel aus Licht und Schatten leiten, um geheimnisvolle Stimmungen zu kreieren.
  3. Findet Schönheit in der Zerstörung – konzentriert euch auf Details, die von der Zeit gezeichnet sind.
  4. Erkundet verschiedene Perspektiven, um die Geschichte des Ortes aus neuen Blickwinkeln zu erzählen.
  5. Nutzt die Kraft der Symmetrie, um ein Gefühl von Ordnung inmitten des Chaos zu schaffen.

Technische Inspiration

Hier sind einige technische Tipps, um die mystische Aura der Lost Places einzufangen:

  1. Einsatz von Langzeitbelichtungen (LZB), um weiche Lichteffekte und geisterhafte Szenen zu erzeugen.
  2. Nutzung eines Stativs (STV) für klare, verwacklungsfreie Aufnahmen.
  3. Spielen mit Tiefenschärfe (DoF), um den Fokus auf spezifische Elemente zu legen.
  4. Anpassung der ISO-Einstellung (ISO), um auch in düsteren Räumen Details zu erfassen.
  5. Verwendung von HDR (High Dynamic Range), um den Detailreichtum in Licht und Schatten zu maximieren.

Inspiration zur Nachbearbeitung

Jetzt geht's ans Feintuning: So könnt ihr eure Bilder von Lost Places nachbearbeiten, um sie noch eindrucksvoller zu machen:

  1. Verstärkt die Stimmung durch Farbkorrekturen, die zur Atmosphäre des Ortes passen.
  2. Experimentiert mit kreativen Filtern, um eurem Bild einen einzigartigen Charakter zu verleihen.
  3. Setzt Schärfe und Weichzeichnung gezielt ein, um den Blick auf bestimmte Details zu lenken.
  4. Justiert Belichtung und Kontrast, um verborgene Details hervorzuheben.
  5. Entfernt störende Elemente oder fügt interessante Aspekte hinzu, um die Geschichte zu vervollständigen.

Los geht's

Nun seid ihr am Zug! Packt eure Kameras, und lasst uns zusammen die stille Schönheit der verlassenen Orte entdecken. Jedes Foto, das ihr macht, fängt ein Stück vergessene Geschichte ein. Vergesst nicht: Fotografie ist eine Kunst, die keine Grenzen kennt. Wir können es kaum erwarten, eure faszinierenden Werke zu sehen. Viel Freude und Erfolg beim Fotowettbewerb!

Abstimmungsphase
01.03.2024 bis 31.03.2024
Bewerbungsphase
01.02.2024 bis 29.02.2024
Teilnehmer
13
Stimmen
0
Foto hochladen